'Aspekte der Pflege in Europa' in der deutschen, französischen und polnischen Gesundheits- und Krankenpflege

12. - 18. Februar 2017, Tarnów (PL)

Zielgruppe: Deutsche, französische und polnische Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege

Partner: Universitätsklinikum Leipzig AöR; IFSI de Forbach (F); PWSZ Tarnów (PL)

Gefördert durch: Deutsch-Französisches Jugendwerk Berlin/Paris (www.dfjw.org)


Diese dritte Projektwoche findet in Polen statt und soll den Zyklus abschließen. Neben dem Vergleich der Ausbildungen und der Arbeitswelt, in der Fragen wie 'die Kompetenzen einer Krankenschwester/eines Krankenpflegers' nachgegangen werden, liegt der Akzent hier auf dem polnischen System der Gesundheits- und Krankenpflege und die Einbeziehung universitärer Strukturen in die polnische Pflegeausbildung seit Beginn der 2000-er Jahre. Die Teilnehmer arbeiten einen Vormittag in deutsch-französisch-polnischen Teams und lernen wiederum, was es heißt, internationale Teamkompetenzen zu entwickeln und einzusetzen. Dabei spielen die Kommunikation und Empathie eine wichtige Rolle. Dadurch können aber auch die jeweils anderen Arbeitsweisen, Schwerpunkte und kulturellen Hintergründe kennengelernt werden.
Sprachanimation, Kommuniaktionstrainings sowie Exkursionen z. B. nach Krakau runden das Programm ab.


©europa-direkt e.V. ImpressumAktualisiert am 16. November 2017
Mitarbeiter: Passwort: Passwort vergessen?