Sprachensommer2020 - wir planen weiter

Die Vorbereitungstreffen für unseren Sprachensommer haben wir noch so eben über die Bühne gebracht, ehe es mit dem Reisen zwischen Deutschland und Frankreich unmöglich wurde. Und so geht die Planung für den Sommer auch in diesen Zeiten weiter und wir hoffen, dass im Juli und August alles wie geplant stattfinden wird. Wir werden auf jeden Fall bereit sein!

Alle, die sich schon angemeldet haben, bitten wir: Seid geduldig und bleibt dabei. Und für alle, die gerade zu Hause sitzen und Fernweh haben können wir sagen: Es sind noch ein paar Plätze frei! Anmeldungen erreichen uns auch im Home Office. Weitere Informationen und den Anmeldebogen gibt's hier: Sprachensommer 2020

Bäckerei-Azubis in Perpignan

Unsere Gruppe von Bäckerauszubildenden aus Niedersachsen war Anfang März in Perpignan im Rahmen eines deutsch-französischen Austausches mit der Handwerkskammer der Region Pyrénées-Orientales sowie zu einem Praktikum in verschiedenen Bäckereien und Konditoreien. Im Programm: Besuch der Region und praktische Arbeit in der Bäckerei mit der Zubereitung von verschiedenen Backwaren, Broten und katalanischen Spezialitäten.

Projekt in Zusammenarbeit mit Roudel, mit der Unterstützung des DFJW

Gedanken aus dem Home Office

Gedanken aus dem Home Office

Auch wir arbeiten nun im Home Office.


Insgesamt haben wir bisher 13 Austauschprojekte absagen müssen: Eine Bildungsreise nach Berlin, Berufsaustauschprojekte für Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute, BäckerInnen, Azubis in der Gastronomie, LaborassistentInnen, ErzieherInnen, Pflegekräfte (gleich vier Projekte), ein deutsch-polnischer und ein deutsch-französischer Schulaustausch.
Die Corona-Epidemie trifft uns im Kern unserer Arbeit, denn Begegnungen zwischen Menschen sind unser wichtigstes Anliegen. In diesen Tagen wird uns allen deutlich, wie wichtig Begegnungen tatsächlich sind und, dass einfach alles auf ihnen aufbaut.
Wenn die aktuelle Krise vorbei ist, werden wir viele der ausgesetzten Projekte nachholen und viele weitere neue beginnen. Im Wissen, dass wir uns einem der wertvollsten Dinge überhaupt widmen: Der Begegnung.


Bis dahin senden wir viele Grüße aus Dresden. Bleibt alle gesund und lasst euch nicht unterkriegen. Bon courage!

Das Team von Europa Direkt